ADVERTISEMENT
Press release content from Business Wire. The AP news staff was not involved in its creation.
Related topics
PRESS RELEASE: Paid content from Business Wire
Press release content from Business Wire. The AP news staff was not involved in its creation.

NuScale und Nuclearelectrica treffen auf der COP26 eine Vereinbarung zur Inbetriebnahme des ersten kleinen modularen Reaktors in Europa

November 5, 2021 GMT
Cosmin Ghita, Chief Executive Officer, Nuclearelectrica and John Hopkins, Chairman and Chief Executive Officer, NuScale Power (Photo: Business Wire)
Cosmin Ghita, Chief Executive Officer, Nuclearelectrica and John Hopkins, Chairman and Chief Executive Officer, NuScale Power (Photo: Business Wire)
Cosmin Ghita, Chief Executive Officer, Nuclearelectrica and John Hopkins, Chairman and Chief Executive Officer, NuScale Power (Photo: Business Wire)

PORTLAND, Oregon (USA)--(BUSINESS WIRE)--Nov 5, 2021--

Auf der Klimakonferenz der Vereinten Nationen (Conference on Climate Change, COP26) haben die US-amerikanische Energieministerin Jennifer M. Granholm und der rumänische Energieminister Virgil Popescu darauf hingewiesen, dass NuScale Power und die rumänische S.N. Nuclearelectrica S.A. heute eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet haben, um den Einsatz der innovativen SMR-Technologie (Small Modular Reactor) von NuScale zu fördern. Durch die Partnerschaft hat Rumänien das Potenzial, die erste Inbetriebnahme von SMR in Europa zu beheimaten und als Katalysator für SMR in der Region sowie für die Unterstützung der Nutzung dieser neuen Technologie in anderen Ländern zu dienen.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20211105005788/de/

ADVERTISEMENT

Cosmin Ghita, Chief Executive Officer, Nuclearelectrica and John Hopkins, Chairman and Chief Executive Officer, NuScale Power (Photo: Business Wire)

Die Kooperationsvereinbarung zwischen NuScale Power, dessen SMR der erste und einzige kleine modulare Reaktor ist, der von der US-Nuklearaufsichtsbehörde zugelassen wurde, und Nuclearelectrica, einem rumänischen Erzeuger von Kernenergie, kommt zu einem wichtigen Zeitpunkt, da hochrangige politische Entscheider aus der ganzen Welt die Dringlichkeit einer beschleunigten Umstellung auf saubere Energie diskutieren. Die Diskussionen bei der Vertragsunterzeichnung spiegelten diesen Aufruf zum Handeln wider und verdeutlichten, wie die SMRs von NuScale die internationalen Klimaziele stärken, die schlimmsten Auswirkungen des Klimawandels abmildern und den globalen Wohlstand fördern können.

Im Rahmen der Kooperationsvereinbarung wird NuScale Nuclearelectrica bei der Bewertung der Technologie unterstützen, und gemeinsam werden die Organisationen Schritte unternehmen, um ein erstes NuScale-Kraftwerk mit sechs Modulen und 462 MWe in Rumänien bereits 2027/2028 in Betrieb zu nehmen. Das NuScale-Kraftwerk mit 6 Modulen wird schätzungsweise 193 Dauerarbeitsplätze im Kraftwerk, 1.500 Arbeitsplätze im Anlagenbau und 2.300 Arbeitsplätze in der Fertigung schaffen und dazu beitragen, dass Rumänien 4 Mio. Tonnen CO2-Emissionen pro Jahr vermeiden kann.

ADVERTISEMENT

„Die USA betrachten die Kernenergie als eine Schlüsseltechnologie in den weltweiten Bemühungen, Emissionen zu senken, wirtschaftliche Wachstumschancen zu erschließen und letztlich den Klimawandel zu bekämpfen“, sagte die US-amerikanische Energieministerin Jennifer M. Granholm. „Wir fördern die Entwicklung von Kernreaktoren seit Jahrzehnten, und wir freuen uns sehr, dass wir diesen wichtigen Meilenstein für Rumänien bei der Erreichung seiner Klimaziele feiern können.“

„Auf der Grundlage des Integrated National Plan in the Field of Energy and Climate Change (PNIESC) plant Rumänien, die CO2-Emissionen bis 2030 um 55 % zu reduzieren und seine Importabhängigkeit von heute 20,8 % auf 17,8 % im Jahr 2030 zu senken. Die Kernenergie spielt eine wesentliche Rolle bei der Erreichung dieser Zielsetzungen für die Reduzierung des CO2-Ausstoßes und bei der Sicherstellung des Übergangs zu einer CO2-freien Wirtschaft, da der Anteil der Kernenergie an der gesamten CO2-freien Energieerzeugung derzeit bei 33 % liegt. Nach der Umsetzung strategischer Investitionsprojekte wird dieser Anteil exponentiell ansteigen und gleichzeitig die Energiesicherheit für Rumänien und die Region gewährleisten. Der Bau und der Betrieb kleiner modularer Reaktoren wird sich nachweislich positiv auf die Umwelt auswirken, indem saubere, emissionsfreie Energie erzeugt wird, die der Gesellschaft, der sie dient, direkte sozioökonomische Vorteile bringt und der regionalen Industrie und Wirtschaft anhaltenden Wohlstand sichert. Wir wollen noch in diesem Jahrzehnt den ersten SMR entwickeln, um unseren dringenden Energiebedarf zu decken und unsere umweltpolitischen Ziele zu erreichen und damit eine gute Zukunft für die kommenden Generationen zu sichern. Kohlendioxidreduzierung mit Kernenergie ist möglich! Ich freue mich und unterstütze die Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung zwischen den beiden Unternehmen, die sich auf die langjährige Geschichte unserer beiden Länder stützt. Die bilateralen Beziehungen zwischen Rumänien und den USA im Nuklearbereich wurden in den 1980er Jahren begründet und haben seitdem zahlreiche Vorteile gebracht, vor allem wirtschaftliche Stabilität und Energiesicherheit. Ich danke unseren amerikanischen Partnern und Ministerin Granholm für die Unterstützung und den Zuspruch zu den Nuklearprogrammen“, sagte Virgil Popescu, Energieminister Rumäniens.

„Da Rumänien sein Energieportfolio diversifizieren und die Klimaziele erreichen möchte, bietet die fortschrittliche Technologie von NuScale die perfekte sichere, wirtschaftliche und skalierbare Lösung“, sagte John Hopkins, Vorsitzender und Chief Executive Officer von NuScale Power. „Während die führenden Politiker der Welt darauf hinweisen, wie wichtig dieser Moment für die Bewältigung des Klimawandels ist, stellt die SMR-Technologie von NuScale nicht nur einen Weg zur Erfüllung der rumänischen Klimaverpflichtungen dar, sondern ist gleichzeitig ein Mittel zur Förderung des lokalen Wirtschaftswachstums. NuScale freut sich auf die Zusammenarbeit mit Nuclearelectrica und die Vorstellung der vielen Vorteile, die unsere Technologie mit sich bringen wird.“

„Nuclearelectrica ist stolz darauf, mit der Erfahrung aus dem Betrieb eines der leistungsstärksten Kernkraftwerke der Welt eine führende Rolle bei der Entwicklung der ersten Kernreaktoren in Europa zu übernehmen. Dabei handelt es sich um eine Energiequelle, die zu 100 % CO2-frei ist, den ökologischen Fußabdruck verringert und uns auf den Weg zu einer emissionsfreien Welt führt. Darüber hinaus wird eine neue Generation von Ingenieuren ausgebildet, die von der 25-jährigen Erfahrung von Nuclearelectrica und den bahnbrechenden Innovationen der SMR-Technologie von NuScale profitieren wird. Es ist eine aufregende Zeit, um einen Beitrag zur Zukunft der Energie zu leisten und ein sauberes Erbe für die kommenden Generationen zu schaffen“, so Cosmin Ghita, Chief Executive Officer von Nuclearelectrica.

Sehen Sie sich die Unterzeichnungsfeier an

Die Kooperationsvereinbarung beschreibt die nächsten wichtigen Meilensteine für Nuclearelectrica und NuScale bei der Entwicklung einer sicheren und kostengünstigen CO2-freien Grundlaststromtechnologie mit dem Fokus auf stillgelegten Kohlekraftwerken. Die Vereinbarung wird den nationalen Plan der rumänischen Regierung für Wiederaufbau und Resilienz unterstützen, der vorsieht, bis 2032 4,59 GWe der Energieerzeugung aus Kohlekraftwerken abzuschalten. Durch die Umwidmung von Kohlekraftwerken können Nuclearelectrica und NuScale den betroffenen Regionen und den Beschäftigten helfen, am Übergang zu einer CO2-freien Energieversorgung teilzuhaben, und gleichzeitig die lokale Wirtschaft fördern. Diese Kooperationsvereinbarung dient als Katalysator für den Einsatz in anderen Three Seas Initiative-Ländern, die eine Reduzierung des CO2-Ausstoßes anstreben.

Diese Vereinbarung schließt sich an eine Absichtserklärung an, die Nuclearelectrica und NuScale 2019 unterzeichnet haben, um die Entwicklung, Lizenzierung und den Bau eines NuScale-Kernkraftwerks in Rumänien zu prüfen. Mit der neuen Kooperationsvereinbarung wird der Einsatz für die Errichtung einer NuScale-SMR-Anlage in Rumänien weiter gefördert.

Im August 2020 schrieb NuScale Geschichte als Anbieter des ersten und einzigen SMR, der die Bauzulassung von der US-amerikanischen Nuclear Regulatory Commission erhielt – ein entscheidender Schritt hin zu Bau und Bereitstellung dieser SMR-Technologie. Das Unternehmen setzt die starke Programmdynamik hin zur Kommerzialisierung seiner SMR-Technologie fort, einschließlich der Lieferkettenentwicklung, des Standardanlagendesigns, der Planung von Anlagenauslieferungsaktivitäten sowie der Pläne für Start und Inbetriebnahme.

Über NuScale Power

NuScale Power hat ein neues modulares Leichtwasserreaktor-Kernkraftwerk entwickelt, um Energie für Stromerzeugung, Fernwärme, Entsalzung, Wasserstoffproduktion und andere Prozesswärmeanwendungen bereitzustellen. Dieses bahnbrechende SMR-Design (Small Modular Reactor) verfügt über ein vollständig werksgefertigtes NuScale Power Module™, das 77 MW Elektrizität mit einer sichereren, kleineren und skalierbaren Version der Druckwasserreaktortechnologie erzeugen kann. Das skalierbare Design von NuScale – mit dem ein Kraftwerk bis zu vier, sechs oder zwölf einzelne Leistungsmodule beherbergen kann – bietet den Vorteil CO2-freier Energie und reduziert die finanziellen Verpflichtungen, die mit Atomkraftwerken in Gigawatt-Größe verbunden sind. Der Hauptinvestor von NuScale ist die Fluor Corporation, ein weltweit tätiges Ingenieurs-, Beschaffungs- und Bauunternehmen mit einer 70-jährigen Geschichte im Bereich der kommerziellen Kernkraft.

NuScale hat seinen Hauptsitz in Portland (Oregon, USA) und Niederlassungen in Corvallis (Oregon, USA), Rockville (Maryland, USA), Charlotte, (North Carolina, USA), Richland (Washington, USA) und London (Vereinigtes Königreich). Folgen Sie uns auf Twitter: @NuScale_Power, Facebook: NuScale Power, LLC, LinkedIn: NuScale-Power und Instagram: nuscale_power. Besuchen Sie die Website von NuScale Power.

Über Nuclearelectrica

Das nationale Unternehmen „Nuclearelectrica“ S.A. ist das nationale rumänische Unternehmen für Stromversorgung, Heizkraft und Kernbrennstoffe. Es untersteht dem rumänischen Energieministerium und der Staat hält nach der Börsennotierung im Jahr 2013 82,49 % der Anteile und andere Aktionäre 17,50 %.

Die Zweigniederlassung des Kernkraftwerks Cernavoda betreibt zwei CANDU-Kernblöcke (zwei der leistungsstärksten Einheiten unter mehr als 400 Kernkraftwerken auf der Welt) sowie eine Kernbrennstofffabrik und ist dabei, einen integrierten Brennstoffkreislauf durch den Erwerb einer Urankonzentrat-Verarbeitungslinie zu erreichen, um die langfristigen Investitionsprojekte des Unternehmens zu unterstützen.

Nuclearelectrica spielt auf nationaler Ebene eine wichtige Rolle und trägt über 18 % Kernenergie zur gesamten Energieerzeugung Rumäniens sowie 33 % der gesamten CO2-freien Energieerzeugung des Landes bei.

www.nuclearelectrica.ro

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen:https://www.businesswire.com/news/home/20211105005788/de/

CONTACT: Diane Hughes, Marketing- und Kommunikationsvorstand, NuScale Power

dhughes@nuscalepower.com

(C) (503) 270-9329Ludmila Tones, Beraterin des CEO, S.N. Nuclearelectrica

Ludmila.Tones@nuclearelectrica.ro

0040-730044468

KEYWORD: OREGON EUROPE ROMANIA UNITED STATES NORTH AMERICA

INDUSTRY KEYWORD: ALTERNATIVE ENERGY ENERGY ENVIRONMENT NUCLEAR UTILITIES

SOURCE: NuScale Power

Copyright Business Wire 2021.

PUB: 11/05/2021 02:36 PM/DISC: 11/05/2021 02:35 PM

http://www.businesswire.com/news/home/20211105005788/de