AP NEWS
ADVERTISEMENT
Press release content from TS Newswire. The AP news staff was not involved in its creation.
PRESS RELEASE: Paid content from TS Newswire
Press release content from TS Newswire. The AP news staff was not involved in its creation.

Bitcoin Era Erfahrungen & Test - Funktioniert die App?

October 5, 2020 GMT

Berlin, BR ( TS Newswire ) -- 06 Oct 2020

Interessiert man sich für den CFD-Handel, also für Contracts for Difference, so sollte man einen Blick auf die App Bitcoin Era werfen. Wichtig ist, dass man sich hier von Anfang an klar sein muss, dass es sich um ein recht riskantes Vorhaben handelt, wenn man sich für das Handeln mit CFDs entscheidet. Denn neben hohen Gewinnen sind natürlich auch hohe Verluste möglich, sofern man den Markt falsch eingeschätzt.

ADVERTISEMENT

Ruft man die Homepage von Bitcoin Era auf, so wirkt es auf den ersten Blick so, als würde man automatisch Gewinne erzielen können - und zwar ganz ohne Risiko. Das stimmt so natürlich nicht. Bitcoin Era mag mit seinem auf der Startseite platzierten Marketingvideo zwar die branchenübliche Strategie verfolgen, jedoch sorgt das letztlich für kein besonders gutes Licht. Das heißt, es mag schon nachvollziehbar sein, wenn es skeptische Stimmen und Berichte darüber gibt, wie von Seiten Bitcoin Eras geworben wird.

Am Ende geht es aber nicht um die Werbestrategie, sondern vielmehr um die Frage, ob man mit Hilfe von Bitcoin Era überhaupt Erfolge bzw. Gewinne verbuchen kann. Und die Antwortet lautet: Ja - sofern man ein paar Tipps und Tricks berücksichtigt, ist das sehr wohl möglich.

Bitcoin Era Erfahungen: Das sagen die User

Das Werbevideo, das man zu Gesicht bekommt, wenn man die Homepage von Bitcoin Era öffnet, ist durchaus gut gemacht. Man sieht Personen, die über ihre hervorragenden Erfahrungen mit der Kryptowährung Bitcoin berichten. Jedoch, und das soll die Aussage des Videos sein, waren diese Erfahrungen nur deshalb positiver Natur, weil man sich für Bitcoin Era entschieden hat. So werden in dem Video hübsche Frauen, schnelle Autos und luxuriöse Villen gezeigt.

Man könnte anhand des Videos zu der Entscheidung kommen, Bitcoin Era sei ein ausgesprochen unseriöser Anbieter - das ist jedoch nicht richtig. Letztlich hat sich Bitcoin Era für die branchenübliche Marketingstrategie entschieden - befasst man sich nämlich mit den Konkurrenten, so wird schnell klar, dass auch die anderen Anbieter mit (sehr) fragwürdigen Werbeeinschaltungen wie Videos auf sich aufmerksam machen wollen.

Ist man unsicher, ob es sich letztlich um einen seriösen oder zu hinterfragenden Anbieter handelt, so helfen sehr wohl im Internet zu findende Test- wie Erfahrungsberichte weiter. So bekommt man relativ schnell einen Überblick, ob man besser die Finger von der Plattform lassen sollte oder ob es sich lohnen kann, Geld zu investieren.

ADVERTISEMENT

Worauf zu achten ist, wenn man sich für Bitcoin Era entscheidet: Der Bitcoin Era Test

Der Bitcoin, die Mutter aller digitalen Währungen, mag nicht nur ein Zahlungsmittel sein, sondern wird von vielen Spekulanten wie risikoaffinen Tradern als vielversprechendes Spekulationsobjekt wahrgenommen. Das liegt vor allem an den Entwicklungen, die in den vergangenen zwei bis drei Jahren beobachtet werden konnten. Lag der Bitcoin Mitte des Jahres 2016 noch bei 500 US Dollar, so folgte Anfang 2017 der Sprung über die 1.000 US Dollar-Grenze - Ende 2017 kratzte der Bitcoin an der 20.000 US Dollar-Hürde. Doch ein Überspringen der 20.000 US Dollar-Grenze war nicht möglich - auf einmal ging es Richtung 10.000 US Dollar. Ende des Jahres 2018 bewegte sich der Bitcoin bei 3.000 US Dollar. Das Comeback, das Anfang 2019 beobachtet werden konnte, brachte den Bitcoin in Richtung 14.000 US Dollar, jedoch folgte bis November eine neuerliche Korrektur in den Bereich der 7.000 US Dollar. Übersprang der Bitcoin Anfang 2020 die 10.000 US Dollar-Hürde, so folgte ein neuerlicher Rückschlag durch das Coronavirus - auf einmal bewegte sich die Kryptowährung bei 5.000 US Dollar. Zum aktuellen Zeitpunkt (Stand: Ende September 2020) liegt der Bitcoin bei 10.700 US Dollar. Die Prognosen sind vielversprechend; einige Analysten wie Experten sehen den Bitcoin bei über 100.000 US Dollar.

Möchte man mit dem Bitcoin spekulieren, so ist es wichtig, immer nur Kapital zu investieren, das zur freien Verfügung steht. Das bedeutet, man sollte nur Geld aufs Spiel setzen, das im schlimmsten Fall auch weniger oder gar verloren werden darf. Geld, das man beispielsweise für die nächste Leasing- oder Kreditrate oder Mietvorschreibung benötigt, sollte man keinesfalls angreifen.

Zu beachten ist, dass Bitcoin Era eine Mindesteinzahlung Summe von 250 Euro vorschreibt. Somit bleibt das Risiko zumindest gering. Die 250 Euro Mindesteinzahlung mag branchenüblich sein, gibt jedoch von Anfang an zu verstehen, dass man in erster Linie Anfänger ansprechen möchte. Denn sehr wohl gibt es den einen oder anderen Anbieter, der eine weitaus höhere Mindestsumme vorschreibt und somit klar macht, ausschließlich Profis oder erfahrene Trader auf seiner Plattform haben zu wollen.

Vor allem punktet Bitcoin Era auch mit einem kostenfreien Demokonto. Somit können all jene Trader, die sich selbst als eher sicherheitsorientiert bezeichnen würden, ganz gefahrlos ausprobieren, wie die Plattform funktioniert und wie schnell sich etwa der Markt verändern kann. Zur Verfügung steht übrigens Spielgeld in Höhe von 1.500 US Dollar. Ist man dann bereit, sein Geld über das Live-Konto zu investieren, so weiß man zumindest, welche Features von Bitcoin Era bereitgestellt werden.

Es spricht übrigens nichts dagegen, einen höheren Betrag als die Mindestsumme einzuzahlen. Jedoch nur dann, wenn man bereits über Bitcoin Era Gewinne erzielen konnte und zu dem Ergebnis gekommen ist, mit Bitcoin Era erfolgreich arbeiten zu können.

Der Registrierungsprozess dauert nur wenige Augenblicke

Ist man also auf der Suche nach einer Plattform, über die man mit CFDs traden kann, sollte man dann Bitcoin Era näher unter die Lupe nehmen oder ist es besser, einen Bogen rund um diesen Anbieter zu machen? Natürlich mag es den einen oder anderen Punkt geben, der sehr wohl kritisiert werden darf. Denn es gibt keinerlei Informationen, wer Bitcoin Era betreibt - des Weiteren gibt es ebenfalls keine Informationen, wie und warum Bitcoin Era überhaupt funktioniert. Fairerweise ist an dieser Stelle aber zu erwähnen, dass es sich um kein branchenuntypisches Verhalten handelt - heutzutage ist es leider zur Normalität geworden, sehr geheimnisvoll zu sein. Das heißt, es ist letztlich kein Hinweis, dass Bitcoin Era unseriös ist.

Blickt man auf die Test- wie Erfahrungsberichte, so wird man einerseits auf positive, aber andererseits auch auf ein paar negative Kommentare stoßen. Wohl deshalb, da man sehr wohl enttäuscht sein darf, wenn man den Werbeversprechen glaubt und ohne Ahnung von der Materie sein Geld investiert. Wichtig ist, dass man nicht zu blauäugig an die Sache rangeht - wer sich nämlich heute schon im Geld schwimmen sieht, weil er sich bei Bitcoin Era angemeldet hat, wird wohl ein böses Erwachen erleben.

Apropos Anmeldung: Hier hat sich Bitcoin Era für einen sehr einfach zu bewältigenden Weg entschieden, der selbst Anfänger, die bislang noch nie etwas mit derartigen Plattformen zu tun hatten, vor keine Herausforderungen stellen wird. Das Anmeldeformular findet man auf der Homepage - und ist letztlich auch kaum zu übersehen. In weiterer Folge muss man ein paar Informationen über sich selbst preisgeben. Dazu gehören unter anderem der Vor- wie Nachname, eine Telefonnummer sowie die E-Mail-Adresse. Aufgrund der Tatsache, dass von Bitcoin Era eine E-Mail mit einem Aktivierungslink versendet wird, muss eine aktive E-Mail-Adresse hinterlegt werden.

Erst dann, wenn der in der E-Mail zu findende Link angeklickt wurde, stehen die Dienste von Bitcoin Era zur Verfügung.

Möchte man sodann Geld investieren, so ist eine Mindesteinzahlung von 250 Euro vorzunehmen. Ein höherer Betrag kann natürlich einbezahlt werden, jedoch sollte man sich erst für eine höhere Summe entscheiden, nachdem die ersten Gewinne verbucht wurden und man zu dem Ergebnis gekommen ist, mit Bitcoin Era erfolgreich mit CFDs handeln zu können.

Das Fazit: Ist Bitcoin Era Betrug oder seriös?

Bitcoin Era mag durchaus zu Beginn einen sehr zu hinterfragenden Eindruck erwecken, überzeugt aber bei näherer Betrachtung auf ganzer Linie. Wer also gerne ein wenig auf das Risiko setzt und sich für den CFD-Handel interessiert, der ist hier mit Sicherheit richtig.

Wichtig ist, dass man sich nur von Anfang an bewusst ist, dass hohe Gewinne möglich sind, natürlich aber auch Verluste eintreten können - das ist auch der Grund, warum immer nur frei zur Verfügung stehendes Geld investiert werden sollte.